Ausstellungs-Chronik

Von Eugene Delacroix – einem bedeutenden französichen Maler des 18. und 19. Jahunderts – stammt das Zitat:

„Das Gemälde ist nichts als eine Brücke, welche den Geist des Malers mit dem des Betrachters verbindet“

In diesem Sinne sind Ausstellungen für den Maler eine unverzichtbare Art, mit seinem Publikum in Kontakt zun treten  und an dessen Resonanz, den Wert seiner eigene Arbeit zu messen.
Nachfolgend eine kleine Chronologie meiner bisherigen Ausstellungen :

 2006/2007               „Stadt und Land in nah und fern“                      hist. Fachwerkkirche zu Glambeck          

08/10 2008               „Bilder der Mark“                                                      Ladenatlier Britt Lembcke, Eberswalde

07/08 2009               „Land-Länder-Lebensräume“                               Galerie „Zum Alten Warmbad“, Buckow/märk. Schweiz           

07/08 2011                „Stadt – Land – Fluss“                                              Zainhammermühle, Eberswalde

02/03 2014               „impressionistische Interaktionen“                   KULTschule, Sewanstraße Berlin

03/04 2016                „UmWeltBilder“                                                         „Frei-Zeit-Haus e.V.“, Belrin-W`see

07/08 2017                „erlebte Orte“                                                              Museum des Mönchenkloster , Jüterbog          

08/09 2019               „REFLEXIONEN“                                                          Galerie „ZUM ALTEN WARMBAD“, Bockow/märk. Schweiz        

09/10 2019                „Unsere Welt in Acryl“ Matthes&Matthes         Zainhammermühle Eberswalde (Vater&Tochter)   

12 /04 2020-21         „Ansichten“    Katja & Hartmut                             Dorfkirche zu Glambeck